Handwärmer kaufen

Was du wissen musst
Worauf du achten musst
Die besten Handwärmer und Preise

Wenn du einen Handwärmer kaufen willst, dann bist du hier genau richtig. Alle Informationen zu Handwärmern, sowie die besten und beliebtesten Handwärmer im Überblick.

Handwärmer kaufen

Wie funktionieren Handwärmer

Unter Handwärmern versteht man transportable Wärmequellen für die Hände. Sie werden auch als Taschenwärmer, Wärmekissen oder chemische Heizkissen bezeichnet. Es gibt unterschiedliche Grundlagen für unterschiedliche Handwärmer.

Grundsätzlich besteht ein Handwärmer immer aus einer Flüssigkeit in einem verschlossenen Behältnis. Zusätzlich ist ein metallenes Plättchen zur Aktivierung enthalten. Biegt man das Plättchen verfestigt sich die Flüssigkeit und erwärmt sich.

So funktioniert’s:
Natriumacetat-Trihydrat heißt das Wundermittel! Neben Wasser enthält das Behältnis auch dieses Salz. Nach dem Handwärmer kaufen muss dieser erst einmal erwärmt werden (wie auch vor jedem erneuten Einsatz). Der vorher feste Inhalt wird so zum schmelzen gebracht und verflüssigt. Das Salz löst sich vollständig im Wasser auf. Im Anschluss kann die Salz-Wasser-Verbindung wieder auf Raumtemperatur abgekühlt werden. Die Besonderheit hierbei ist, dass diese dabei nicht wieder fest wird. Das Natriumacetat bleibt gelöst und kristallisiert nicht. Man spricht von einer „unterkühlten Schmelze“. Die Energie ist allerdings weiterhin gespeichert. Knickt man nun das Metallplättchen „stört“ man diesen Zustand. An der Knickstelle bilden sich erste kristalline Strukturen, die sich schlagartig ausbreiten und die so genannte Kristallisationswärme freisetzen. Diese führt zu dem sehr raschen Temperaturanstieg. Nun wird die vorher zugeführte Energie freigesetzt. Dieser Prozess des „Aufladens“ bzw. „Entladens“ lässt sich wiederholen.

Worauf du beim Handwärmer kaufen achten solltest

Wie bei allen Produkten gibt es auch bei Handwärmern etwas für jeden Zweck!

Willst du einmal lange Wärme mit bis zu 12 Stunden, dann greife zu den Einmal-Handwärmern. Soll es öfter aber dafür kürzer (30-120 Minuten) halten sind Wärmekissen oder Taschenöfen die richtige Handwärmer Wahl. Achte also darauf, wie lange sie warm halten.

Handwärmer sollten wenn möglich auch gern in eine Hosen- oder Jackentasche passen. Sie sollten also nicht zu groß sein. Es sei denn du hast anderes mit ihnen vor. Ansonsten empfehlen wir, dass die Handwärmer nicht mehr als etwa 15x15cm groß sind.

Handwärmer sind nicht besonders teuer. Und halten bei entsprechender Qualität über zahlreiche Anwendungen. Wenn sie nicht reißen kannst du sie mehrere hundert Mal verwenden. Falls du dich also entscheiden solltest, einen Handwärmer zu kaufen, spare nicht an 5 Euro, schließlich hast du diesen im Optimalfall mehrere Jahre. Gebe mindestens 5, besser zwischen 10 und 20 und nicht mehr als 30 Euro für Handwärmer aus.

Die Handwärmer mit Natriumacetat geben alle eine ähnliche Wärme von etwa 50 Grad ab. Solltest du elektrische Handwärmer kaufen achte darauf, dass auch diese eine Temperatur von mindestens 50 Grad erreichen. Schließlich soll es auch schön heiß um die Hände herum werden und nicht nur lauwarm.

Die besten Handwärmer kaufen

Einmal Handwärmer

Kurz und bündig: Die Handwärmer von the HEAT company gewinnen hier das Rennen. Denn sie halten die angesagten 12 Stunden, werden schnell warm und geben etwa 40 Grad angenehme Wärme ab. Mit 9×5 cm sind sie ebenfalls sehr handlich. Im praktischen 10er Pack hat man genug für viele kühle Tage. Klare Kaufempfehlung.

Wiederverwendbare Handwärmer

Platz eins belegen hier die „Lifesystems outdoor hand warmers“. Gut eine Stunde Wärme mit bis zu 50 Grad – das hat sonst kein anderes Produkt geschafft. Wer einen wiederverwendbaren Handwärmer kaufen will kommt um diese Profis nicht herum! Unser Qualitätssieger.

Auf dem zweiten Platz die Quadrat Multicolor. Etwa 30 Minuten mit gut 40 Grad. Auch ein solides Ergebnis. Können auch direkt als 8er Set gekauft werden. So hat man dann auch bis zu 4 Stunden Wärme, wenn mal alle mitnimmt. Dazu kommt der Preis. Unser Preissieger.

Fragen und Antworten

Wie lange müssen Handwärmer kochen?

Etwa 10-20 Minuten, bis sie wieder klar und flüssig sind.

Wie lange hält die Wärme?

Einmal Handwärmer bis zu 12 Stunden. Wiederverwendbare Knick Handwärmer je nach Größe und Qualität 30-120 Minuten.

Wie warm werden Handwärmer?

Handwärmer kommen auf eine Temperatur von etwa 50 Grad. Je nach Außenmaterial ist die wahrnehmbare Temperatur geringer.

Wie oft können Handwärmer wiederverwendet werden?

Wiederverwendbare Handwärmer können mehrere hundert Male verwendet werden. Herstellerangaben liegen häufig bei etwa 500 Verwendungen. Es ist eher wahrscheinlich, dass das Material verschleisst oder der Handwärmer durch andere Einflüsse kaputt geht bevor die Wärmefähigkeit nachlässt.

Ist der Handwärmer Inhalt giftig?

Nein. Natriumacetat ist sogar als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Sollte euch also ein Handwärmer kaputt gehen macht euch keine Sorgen. Trotzdem gilt: Lasst es nicht an Augen kommen und wascht es schnell von euren Händen ab.

Kann man Handwärmer selber machen?

Natürlich könnt ihr Handwärmer mit Natriumacetat auch selber machen. Es ist auch gar nicht so schwer. Allerdings ein wenig aufwendig. Häufig ist es günstiger einfach einen Handwärmer zu kaufen. Wer trotzdem Interesse hat findet hier eine ausführliche Anleitung: DIY Taschenwärmer

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen